Stellenausschreibung für studentische Hilfskraft im Max-Planck- Institut für Bildungsforschung

Liebe Studierende,

die Bibliothek und wissenschaftliche Information des Max-Planck-Institut für Bildungsforschung sucht zum 01.10.2014 für 12 Monate eine studentische Hilfskraft für 10 Wochenstunden im Bereich Digitalisierung, inhaltliche Erschließung, Sicherung und Bereitstellung von Quellen zur wissenschaftlichen Nutzung.

Gewünscht wird ein abgeschlossenes Grundstudium im Studiengang Bibliotheks- und Informationswissenschaft.
Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 07.08.2014.

Hier noch die Ausschreibung mit allen Details als pdf.

Viel Erfolg und viele Grüße.

Claus Wehder

Master Wissenschaftsmarketing der TU Berlin

Hier für alle Interessierten die Weiterleitung der Informationstermine zum oben genannten Masterprogramm. Um Anmeldung per Mail wird gebeten (siehe unten)!

Liebe Kolleginnen und Kollegen aus Forschung und Wissenschaft,

die letzten Updates sind gemacht: die Bewerbungsphase für unser Masterprogramm Wissenschaftsmarketing läuft nun bis 15. August 2014. Für Interessenten aus dem Raum Berlin bieten wir Informationsveranstaltungen an folgenden Donnerstagen an: 5. Juni, 19. Juni, 3. Juli und 17. Juli, jeweils ab 18 Uhr in unserem Institut am Steinplatz 2, 10623 Berlin.

Eine kurze E-Mail an kirchner@tubs.de als Anmeldung wird erbeten. Sie erhalten dann ein zeitnahes Terminmemo.

Nähere Informationen zum Studiengang Wissenschaftsmarketing und weiterführende Downloads finden Sie unter: http://tubs.de/wissenschaftsmarketing

Die besten Grüße,

Ihr Team der Studienleitung Wissenschaftsmarketing

P.S.: Wir internationalisieren – ab Oktober 2016 wird eine englischsprachige, europäische Variante unseres Masters verfügbar sein.

IT-Stelle digitale Forschungsinfrastrukturen

An der Stiftung Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) ist im Referat Forschung und Wissenschaftlicher Nachwuchs/Informations-, Kommunikatioins- und Multimediazentrum (IKMZ) zum 15.07.2014 die Stelle einer/s Mitarbeiter/in (Kenn-Nummer 6150-14-02) (bis Entgeltgruppe EG 13 TV-L, Arbeitszeit Vollzeit (40 Stunden/Woche)) zu besetzen.
Die Einstellung erfolgt bis 31.12.2018 mit der Option auf Verlängerung.

Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • Konzeption und Implementierung der technischen Infrastruktur für die digitalen Forschungsinfrastrukturen an der Viadrina (Ausbau und Wartung der Forschungsdaten-bank, technischer Aufbau eines Forschungsinformationssystems, Schaffung technischer Voraussetzungen und Web-Umgebungen für Bereiche des Forschungsdaten-managements, Anbindung an die Langzeitarchivierung und Open Access).
  • Analyse und Auswertung der aktuellen Software-Lösungen und technischen Voraus-setzungen unter Berücksichtigung der Anforderungen der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an der Viadrina sowie der Vorgaben und Empfehlungen der großen Forschungsförder- und Wissenschaftsorganisationen (Wissenschaftsrat, DFG, EU etc.).
  • Installation virtueller Webserver und Einrichtungen im CMS, Programmierung und Anpassung von Schnittstellen zwischen Forschungsdatenbank, Medienserver, Repositorien etc. .
  • Aufbau digitaler Plattformen für eine digitale Forschungsumgebung und kollaboratives Arbeiten unter Berücksichtigung der gesamt universitären technischen Forschungs-infrastruktur und Bereitstellung der Schnittstellen.

Bewerbungsschluss ist der 11.06.2014. Weitere Infos im Bewerbungsportal oder im Anhang.

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in gesucht.

Für das DFG geförderte Projekt „National Hosting“ wird noch ein/e Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in gesucht.

Das Aufgabengebiet:
Insbesondere Untersuchung der Systeme LOCKSS und Portico auf ihre Tauglichkeit; Entwicklung bzw. Anwendung eines Kriterienkatalogs; Erarbeitung einer Empfehlung auf der Basis von aufzubauenden Testszenarien; Aufgaben zur Vorbereitung einer Promotion

Die Anforderungen:
Abgeschlossenes wiss. Hochschulstudium in Bibliotheks- und Informationswissenschaft, Informatik oder einem verwandten Fach; sehr gute Kenntnisse im Bereich Informationswissenschaft und Informatik; gründliche Fachkenntnisse über IT-Netzwerkstrukturen; Kenntnisse in der Langzeitarchivierung digitaler Objekte; möglichst umfassende Kenntnisse in LOCKSS und Portico; sehr gute Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache; Fähigkeit zur Teamarbeit

Bewerbungsfrist bis zum 16.06.2014

Weitere Details auf der Seite der Personalbateilung der HU.

Bewerbung Masterprogramm Wissenschaftsmarketing an der TU Berlin

Von Michaela Kirchner:

die letzten Updates sind gemacht: die Bewerbungsphase für unser Masterprogramm Wissenschaftsmarketing läuft nun bis 15. August 2014. Für Interessenten aus dem Raum Berlin bieten wir Informationsveranstaltungen an folgenden Donnerstagen an: 5. Juni, 19. Juni, 3. Juli und 17. Juli, jeweils ab 18 Uhr in unserem Institut am Steinplatz 2, 10623 Berlin.

Eine kurze E-Mail an kirchner@tubs.de als Anmeldung wird erbeten. Sie erhalten dann ein zeitnahes Terminmemo.

Nähere Informationen zum Studiengang Wissenschaftsmarketing und weiterführende Downloads finden Sie unter: http://tubs.de/wissenschaftsmarketing

Die besten Grüße,

Ihr Team der Studienleitung Wissenschaftsmarketing

P.S.: Wir internationalisieren – ab Oktober 2016 wird eine englischsprachige, europäische Variante unseres Masters verfügbar sein.


TUBS GmbH
TU Berlin ScienceMarketing

Michaela Kirchner
M.Sc.in Science Communications and Marketing
Projektleitung WeiterbildungStudienleitung Masterprogramme

tubs.de/wissenschaftsmarketing/

Informetrie für Informationswissenschaft

Eine Publikation von “Mathilde B. Friedländer” (eine Studentengruppe der Uni Düsseldorf) nach dem Motto „Why should we not turn the tools of science on science itself?“ (de Solla Price, 1963).

In der Informetrie werden mit Hilfe von statistischen Methoden wissenschaftliche Leistungen sichtbar gemacht und ausgewertet. Beispielsweise können Institutionen oder Personen im Hinblick auf ihre Publikationen untersucht werden, um Produktivität und Wirkung zu messen. Solche Verfahren können eingesetzt werden, um sog. „Wissenslandkarten“ von Institutionen (z. B. Unternehmen in einem Wettbewerbervergleich) zu erstellen.
Innerhalb eines Projekts einer Studentengruppe haben wir eine solche informetrische Untersuchung durchgeführt. Ziel war es Produktivität und Wirkung aller informationswissenschaftlichen Institute an deutschsprachigen Universitäten und deren Mitarbeitern sichtbar zu machen.

Untersucht wurden die Institute für Informationswissenschaft folgender Universitäten: Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Karl-Franzens-Universität Graz, Universität Hildesheim, Universität Regensburg und Humboldt-Universität zu Berlin (!).

Welcher Autor vom IBI hat den höchsten h-index, die höchste Zitationszahl und wer sind die „sichtbarsten“ Informationswissenschaftler deutschsprachiger Universitäten? Ein Blick lohnt sich:
Friedländer, M. B. (2014). Informationswissenschaft an deutschsprachigen Universitäten – eine komparative informetrische Analyse. Information – Wissenschaft & Praxis, Band 65, Heft 2, Seiten 109–119, DOI: 10.1515/iwp-2014-0018

Wir wollen Dich: mit der LIS Corner an die Frankfurter Buchmesse – 8.-12. Oktober

Hej!

Die LIS-Corner sucht neue Mitstreitende, die mit an die Frankfurter Buchmesse kommen: LIS Corner ist ein Treffen aller Studierenden im deutschsprachigen Raum aus dem Studienbereich Information / Bibliothek an der Frankfurter Buchmesse.
Als Vertrende des IBI sind wir v.a. Infopoint für das Fernstudium und Interessierte an einem universitären Studiengang. Wir präsentieren Forschungsfelder und Projekte des IBI einem internationalen Fachpublikum und uns selbst als zukünftige Arbeitnehmende. Und nicht zuletzt geniessen wir den Trubel dieser Messe!
An der LIS-Corner kannst Du Kontakte knüpfen mit dem deutschen & internationalen Buchhandel, mit Berufsverbänden, mit Vertreter*innen aus der Forschung und Trends und Diskurse aus der aktuellen Berufspraxis entdecken. Du kannst je nach Interesse, Talenten und Möglichkeiten Erfahrungen sammeln in der Projektarbeit:  Planung, Organisation und Umsetzung eines reinen Studierendenprojektes, Social Media (Blog, Facebook, Twitter, Flickr, Wiki, …), Sponsoring und PR. Du hast Vorteile als Mitausstellende*r, kannst Vorträgen, Lesungen lauschen, Autor*innen treffen, Dich auf Parties und Lunchtimes rumtreiben oder selber am Hot Spot diskutieren und präsentieren.
Das IBI bietet finanzielle Unterstützung für Reisekosten & Unterkunft, die Frankfurter Buchmesse sponsort Eintrittskarten und Messestand.
Dieses Jahr findet die Frankfurter Buchmesse vom 8.-12. Oktober statt – Gastland ist Finnland.

Interesse? Dann melde dich bei:

Anika Wilde a.wilde89[at]gmx.de
Ulrike Stöckel ulrike.stoeckel[at]ibi.hu-berlin.de

oder lies noch ein bisschen nach:
liscorner.wordpress.com
twitter.com/liscorner

Wir freuen uns auf Dich!

I+D-Spezialist/in für BORIS gesucht

Für das institutionelle Repository der Universität Bern “BORIS” (Bern Open Repository and Information System) wird derzeit ein/e Informations- und Dokumentationsspezialist/in für eine unbefristete Stelle gesucht.

Aufgaben:
• Administration und Weiterentwicklung des institutionellen Repositoriums BORIS
• Erstellen von Dokumentationen
• Eruieren zusätzlicher Funktionen und Spezifizierung von Anforderungen
• Workflowmanagement bezüglich der technischen Abläufe
• Testen von Software-Funktionen und Releases
• Kommunikation/Zusammenarbeit mit den Informatikdiensten, Entwicklern und Support-Dienstleistern
• Analyse und Reporting der Nutzung von BORIS
• Mitarbeit beim Support für die Anwender, bei Schulungen und Informationsveranstaltungen zu BORIS

Bewerbungsfrist ist 9. Mai 2014, weitere Informationen erteilt gerne Dirk Verdicchio, Koordinator für Open Access an der Universitätsbibliothek Bern:
http://www.jobs.unibe.ch/detail.asp?ID=6199

Studentische/r Mitarbeiter/in für Projekt re3data.org gesucht

Im Projekt re3data.org bauen wir ein internationales Verzeichnis von Repositorien für Forschungsdaten auf. Für die zweite Projektphase suchen wir nun eine/n studentische/n Mitarbeiter/in für 41h/Monat, der/die das Team verstärkt.

Die Ausschreibung mit Frist bis 2. Mai 2014 ist hier zu finden: http://gremien.hu-berlin.de/prstudb/studprjobs/93_05_14

Fragen gerne direkt an Maxi Kindling.

Projekt zu Alexander von Humboldts Kosmos(-Vorträgen): Studentische Hilfskräfte gesucht

Liebe IBI-Weblog-Leser, das Institut für Kulturwissenschaft sucht zwei studentische Hilfskräfte. Das eine Beschäftigungsverhältnis beginnt am 01.07.2014 und ist auf 23 Monate befristet (P3-29-2014); das zweite beginnt am 01.09.2014 und ist auf 12 Monate befristet. Die Arbeitszeit beträgt 41h im Monat (P3-30-2014).

Aufgabengebiet:

  • Unterstützung beim Aufbau einer virtuellen Forschungsumgebung
  • Mitarbeit am Forschungsblog von Dokumenten
  • Transkriptionen im Forschungsprojekt zu “Kosmos” (Alexander von Humboldt)
  • Auszeichung einfacher XML-Dokumente

Anforderungen:

  • Kenntisse der gängigen Office-Programme
  • vorausgesetzt wird Selbständigkeit und Teamfähigkeit
  • erwünscht sind Grundkenntnissein XML, TEI; Umgang mit Archivalien, Handschriften des 19. Jahrhunderts

Bewerbungen sind bis zum 02.05.2014 unter Angabe der Kennziffer P3-29-2014 bzw. P3-30-2014  zu richten an die Humboldt-Universität zu Berlin, Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, Institut für Kulturwissenschaft, Prof. Dr. Christian Kassung, Unter den Linden 6, 10099 Berlin.

 Vollständige Ausschreibung P3-29-2014

 Vollständige Ausschreibung P3-30-2014

Bibliometrie2014 – Call for Papers und Einladung

Die Universitätsbibliothek Regensburg veranstaltet vom 24. bis 26. September 2014 die zweite Internationale Bibliometrie-Konferenz und Fachmesse „Bibliometrie2014“.

Schwerpunkt ist das Verhältnis von klassischer Bibliometrie und neuen Formen wie Altmetrics.

  • Wissenschaftskommunikation im Wandel durch Web2.0.
  • Kann hier die Bibliometrie Schritt halten?
  • Wo und wie können bibliometrische Verfahren zukünftig eingesetzt werden?
  • Wie können im Zeitalter des digitalen Wandels zusätzliche Verfahren im Rahmen von Altmetrics erarbeitet und eingesetzt werden

Bitte senden Sie Ihren Abstract (max. 3.000 Zeichen) in deutscher oder englischer Sprache bis zum 31. Mai 2014 an bibliometrie@bibliothek.uni-regensburg.de.

weitere Informationen auf den Webseiten der Uni Regensburg

BBK im Sommersemester 2014

Das Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft lädt wie jedes Semester zum neuen BBK-Programm ein!

In diesem Sommer erwarten uns zwölf abwechslungsreiche Vorträge, von “Zeig mir mein Leben! Erstellung individueller “Lifebraries” mithilfe von Lifelogging-Technologien” (Frank Hopfgartner, TU Berlin) über “Sehen, wer was sagt: Social Media Monitoring in Echtzeit mit blueReport” (Kristina Müller) bis zu “Bibliotheken ohne Gaming sind möglich aber sinnlos – wie Bibliotheken durch Gaming weiterentwickelt werden” (Christoph Deeg) ist alles dabei.
Pssssssst…. ein besonderes Highlight ist unser Science Slam am 27. Mai, für den noch Slammer gesucht werden. Infos unter www.ibi.hu-berlin.de/bbk/pssssssst

Das BBK findet wie immer dienstags um 18 Uhr st im Raum 123, Dorotheenstraße 26, 10117 Berlin statt und ist für jeden frei und ohne Anmeldung zugänglich.
Alle Vorträge und weitere Infos unter www.ibi.hu-berlin.de/bbk

Wir freuen uns auf Sie!

The Library of Babel

(Spanish: La biblioteca de Babel) is a short story by Argentine author and librarian Jorge Luis Borges (1899-1986), conceiving of a universe in the form of a vast library containing all possible 410-page books of a certain format.

erhältlich auf Archive.org (PDF)

OCLC bietet Diversity Internship – 1 Year Program (Research) an

“OCLC Research is recruiting for a full-time, one-year position. Both master’s and Ph.D. graduates are encouraged to apply. [...] Application Deadline:  March 21, 2014″

Alle Details zur Position in der Stellenausschreibung.

Memorandum für eine nachhaltige Förderung der Digital Humanities in Berlin

In einer gemeinsamen Erklärung haben Berliner Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, u.a. vom IBI, sowie die Leitungen vieler Berliner Forschungseinrichtungen bekräftigt, in einem „Interdisziplinären Forschungsverbund Digital Humanities in Berlin“ gemeinsame Anstrengungen zur nachhaltigen Förderung der Digital Humanities zu unternehmen. Der Interdisziplinäre Forschungsverbund Digital Humanities in Berlin wird von der Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung finanziert und von der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften koordiniert.

Das Memorandum zur nachhaltigen Förderung der Digital Humanities in Berlin ist auf der Website des Interdisziplinären Forschungsverbundes veröffentlicht: http://www.ifdhberlin.de/memorandum/, wo für Interessierte auch die Möglichkeit besteht, das Memorandum zu unterzeichnen.

Die Pressemitteilung zum Memorandum ist am 5.3.2014, erschienen: http://www.bbaw.de/presse/pressemitteilungen/pressemitteilungen/digital-humanities.

Toute La Mémoire Du Monde

on Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=i0RVSZ_yDjs

Toute la mémoire du monde is a documentary short film by Alain Resnais released in 1956.

An essay on the potential and the limits of dutifully archived human knowledge, masquerading as a documentary on the organisation of the Bibliothèque nationale de France.

(Wikipedia)

Library audiobooks going MP3

“Overdrive, which is one of the main suppliers of downloadable audiobooks to public libraries, announced that it is retiring its DRM-encrusted .WMA formats and pushing everything to DRM-free .mp3s.”

This is in response to user preferences, widespread compatibility of MP3 across all listening devices and the fact that the vast majority of our extensive audiobook collection is already in MP3 format. This includes the audiobook collections from Hachette, Penguin Group, Random House (Books on Tape and Listening Library), HarperCollins, AudioGo, Blackstone, Tantor Media and dozens of others. Our publisher relations team is working closely with the very few remaining publishers who require WMA to seek permission to sell their titles in MP3 for library and school lending.

from boingboing.net

@BibliOdyssey

Follow BibliOdyssey on Twitter:

Obscure art/book/illustration links. New web exhibition alerts & random lit-sci-history-library-museum fancies. ✫☀biblipeacay on tumblr☀✫

NYPLDigital Collections und NYPL Wire

Weblog der New York Public Library: NYPL Wire

Digitalisierte Bestände der NYPL, frei zugänglich: NYPLDigital Collections (viele Photos!)

unbedingt anschauen!

Collection Development Librarian an der American Academy in Rome gesucht!

Die American Academy in Rome sucht derzeit einen Collection Development Librarian für eine Vollzeitstelle. Bewerber können sich noch bis zum 30. März bei Sebastian Hierl melden. Infos zu Anforderungen und Stellendetails gibt es in der Stellenausschreibung.

SHK bei De Gruyter gesucht

De Gruyter sucht für den Standort Berlin Verstärkung im Customer Service Team. Dafür sind zwei 20-Wochen-Stunden SHK-Stellen zu besetzen. Aufgaben sind unter anderem: Informationsrecherche, Unterstützung im Customer Service und Account-Verwaltung. Weitere Hinweise zu Anforderungen und Bewerbungsmodalitäten finden sich in der Stellenausschreibung.

Anwaltssozietät Raue LLP sucht studentische/n Mitarbeiter/in

RAUE LLP ist eine international tätige Anwaltssozietät. Von Berlin aus beraten wir unsere Mandanten, vor allem Unternehmen und öffentliche Körperschaften, umfassend bei Investitionsvorhaben, Transaktionen, in regulatorischen Fragen und bei streitigen Auseinandersetzungen.

Für unsere juristische Fachbibliothek suchen wir zum nächstmöglichen Termin eine/n Studentische/n Mitarbeiter/in (Arbeitsumfang 10 Wochenstunden).
Folgende Aufgaben werden von Ihnen wahrgenommen:

  • Einsortieren der Loseblattsammlungen
  • Durchführung von einfachen Recherchearbeiten
  • Erledigung von Scan- und Kopierarbeiten (auch in externen Bibliotheken)
  • Bestandspflege
  • Erteilung einfacher Auskünfte, auch mit Hilfe der juristischen Datenbanken

Anforderungen:

  • Student/in des Bibliothekswesens oder eines vergleichbaren Studienganges
  • Hohe Konzentrationsfähigkeit
  • Sorgfältige und selbständige Arbeitsweise
  • Hohe Dienstleistungsbereitschaft

Sollten Sie sich in diesem Profil wiedererkannt haben, dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Bitte richten Sie diese an:
ilka.dheureuse@raue.com

die Bibliothek der NATO Defense College library schreibt regelmäßig Praktika aus

Applications are accepted until 31 January 2014 (1700hrs Rome local time) for internship period 25 August 2014 to 24 January 2015.

Candidates applying for Internship within the Library and Knowledge Centre should demonstrate that they have one or more of the following disciplines, or related subjects, into their syllabi: Knowledge management, digital libraries, web publishing, information needs analysis, political science, international law. They should also have a good knowledge of library operations and related work experience and, if possible, a basic background in international relations.

Interns at LKC will be normally working at the Front Desk, facilitating visitors with locating resources, technology requests, and reference questions, with a focus on Knowledge Management and research. They will also help update and maintain the Portals created by the LKC and focus on knowledge sharing activities

A high level of English language proficiency is required. Knowledge of French and/or Italian is encouraged but not essential.

Bewerbungsmodalitäten, Vergütung und alles Weitere auf der Infoseite auf der NDC website.

Ausschreibung der Comicbibliothek Renate

"wir suchen : zuverlässige,comicinteressierte Leute 
für die RENATE-Bibliothek+Laden,d.h. mindestens eine regelmäßige Schicht
in der Woche (3-6 Stunden).
Wir bieten: ein freundliches und entspanntes RENATE-Team und viele viele
Comics.
Falls ihr Interesse habt-kommt zum Stammtisch am nächsten Montag (2.12.)
vorbei oder schreibt uns eine Mail an bibliothek@renatecomics.de." 

siehe auch http://libreas.tumblr.com/post/68267410603/die-comicbibliothek-renate-sucht-mitarbeiterinnen

studentische Hilfskraft am IBI gesucht

Arbeitszeit

41 h/Monat

Vergütung

10.98 €/h

Aufgabengebiet

Mitarbeit im Fachgebiet, dabei insbesondere Mitarbeit bei der Erstellung von Podcasts
Durchführung von Tutorien
Programmierarbeiten
Ausarbeitung und Unterstützung bei der Erstellung und Pflege von Lehrmaterialien
Unterstützung der Lehrenden und Studierenden bei der Nutzung der Lehr- und Lernplattform Moodle
Mitwirkung an der Gestaltung und Pflege der Internetpräsenz des Fernstudiums als Teil der Webdastellung des IBI
Kontrolle und Überarbeitung der Internetpräsenz hinsichtlich der Barrierefreiheit
Anforderungen
Studium von mind. 2 Semestern der Bibliotheks- und Informationswissenschaft oder Informatik
routinierter Umgang mit MS-Office und OpenOffice/LibreOffice
HTML-Grundkenntnisse und die Bereitschaft, sich Grundkenntnisse in Plone zu erwerben
ausgepägte Kommunikations- und Teamfähigkeit
vorausgesetzt wird die Bereitschaft zu Wochenenddiensten (Samstags) und dabei unbedingte Zuverlässigkeit

Ende der Bewerbungsfrist

Verlängert bis 03.12.2013

Es wird darum gebeten, in der Bewerbung Angaben zur sozialen Lage zu machen (z.B. Familienstand, Wohnsituation, Einkommen). Zur Sicherung der Gleichstellung sind Bewerbungen qualifizierter Frauen besonders willkommen. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht. Da keine Rücksendung von Unterlagen erfolgt, wird gebeten, auf die Herreichung von Bewerbungsmappen zu verzichten und ausschließlich Kopien vorzulegen.

Bewerbung an

Bewerbungen sind innerhalb der o.g. Frist unter Angabe der o.g. Kennziffer zu richten an die

Humboldt-Universität zu Berlin, Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft, z. Hd. Fra Peggy Beßler, Dorotheenstraße 26, 10117 Berlin

hier ist die Ausschreibung