Tenure System Assistant or Associate Professor at Michigan State University

The Department of Media and Information (M&I) at Michigan State University (MSU) invites applications for a tenure-track faculty position at the rank of Assistant Professor or Associate Professor in the area of Human-Centered Technology.

Full job posting online in pdf format.

Zwei SHK-Stellen am Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte (MPIWG)

Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt
eine studentische Hilfskraft (IT), bis 19 Wochenstunden, zur Python-Programmierung
Bewerbungsschluss: 21.11.2016
Ausschreibung online als pdf

und

eine studentische Hilfskraft, 10-19 Wochenstunden
Bewerbungsschluss: 11.12.2016
Ausschreibung online als pdf

Doktorandenstelle am Hasso Plattner Institut für Softwaresystemtechnik

Das Hasso Plattner Institut für Softwaresystemtechnik (HPI) ist eine in Deutschland einzigartige Forschungs- und Lehrereinrichtung, die 1998 als An-Institut der Universität Potsdam gegründet wurde. Das HPI betreibt international beachtete Forschung und bietet innovative Bachelor- und Masterstudiengänge sowie herausragende Möglichkeiten für Doktoranden im Bereich der IT-Systemtechnik. Des Weiteren bietet die Nähe zu Berlin eine sehr lebendige Lebens- und Arbeitsumgebung.

Die Web Science Gruppe innerhalb des Fachbereichs Informationssysteme am HPI sucht einen hoch motivierten Wissenschaftlichen Mitarbeiter und Doktoranden (m/w) für eine 3-jährige Vollzeitstelle im Bereich Business Communication Analysis in Zusammenarbeit mit einem Projektpartner aus der Industrie.

Ziel ist die Entwicklung neuer, effizienter und effektiver Methoden zur Extraktion, Analyse und Vorhersage von Geschäftskommunikation auf Basis von E-Mails, Berichten und Verträgen. Zu diesem Zweck sollen Technologien aus den Bereichen Klassifizierung, Named Entity Recognition and Linking, Relationship Extraction, Topic Modeling, usw. eingesetzt und entwickelt werden.

Wir bieten

* Ein erstklassiges, aktives und inspirierendes Forschungsumfeld
* Erfahrungen mit relevanten Technologien und Methoden
* Enge Kooperation mit Projektpartnern und anderen Wissenschaftlern
* Praxisnahe Forschung, reale Anwendungsfälle und Herausforderungen im Umfeld von Big Data Analysis
* Ein attraktives Gehalt, vergleichbar mit TV-L 13

*Wir erwarten*

* Einen sehr guten Universitätsabschluss in Informatik oder einem verwandten Fach
* Erfahrung oder Spezialisierung im Bereich Text Mining/Textanalyse
* Gute Programmierkenntnisse
* Begeisterung für wissenschaftliches Arbeiten, wissenschaftliches Veröffentlichen und die Durchführung praxisnaher Projekte
* Ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft, Selbständigkeit, Flexibilität und Teamfähigkeit
* Die Fähigkeit und Bereitschaft, sich mit neuen Technologien vertraut zu machen
* Sehr gute Kommunikationsfähigkeiten, insbesondere die Beherrschung der englischen Sprache in Wort und Schrift

Für weitere Informationen über unsere Gruppe, unsere Forschung und Lehre besuchen Sie bitte unsere Webseite: https://hpi.de/naumann/web-science-group/info.html

Wir freuen uns, Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen in Deutsch oder Englisch zu erhalten. Bitte schicken Sie diese per Email (als eine PDF-Datei) bis spätestens 21. November an: ralf.krestel(at)hpi.de

Bitte nennen Sie auch Ihren frühesten Starttermin, da wir die Stelle so schnell wie möglich besetzen möchten.

Stellenausschreibung in der Benutzungsabteilung der Staatsbibliothek zu Berlin (Entgeltgruppe 13 TVöD)

In der Benutzungsabteilung der Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz ist zum 1. Februar 2017 die Stelle einer / eines wissenschaftlichen Mitarbeiterin / wissenschaftlichen Mitarbeiters, Entgeltgruppe 13 TVöD, mit der vollen tariflich vereinbarten regelmäßigen Arbeitszeit, zurzeit 39 Stunden wöchentlich, befristet bis zum 30. Oktober 2017 zu besetzen.

Vollständige Stellenausschreibung online: http://www.preussischer-kulturbesitz.de/stellenanzeige/news/2016/11/08/wissenschaftlichen-mitarbeiterin-15.html

Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 22.11.16.

Leitung im IT Bereich in der Stadtbibliothek Friedrichshain-Kreuzberg gesucht

Wir möchten hiermit auf folgende Stellenausschreibung (“Leitung des Bereiches IT mit Schwerpunkt Fachadministration und Weiterentwicklung der IT- und Online-Angebote”) hinweisen:

https://www.berlin.de/politik-verwaltung-buerger/stellenausschreibungen/detail.php/14001

Die Bewerbungsfrist läuft noch bis zum 21.10.2016

Studentische Hilfskraft mit Programmiererfahrung gesucht

Liebe Studierende,

ich bin an einem DFG-Projekt beteiligt, in dem wir wissenschaftliche Publikationen in einem Fachgebiet clustern wollen. Für die Durchführung der  Cluster-Experimente wünschte ich mir Unterstützung. Die Treffen werden am IBI stattfinden. Näheres können Sie dem Ausschreibungstext entnehmen.

Fragen zur SHK-Stelle können Sie direkt an mich richten:
frank.havemann@ib.hu-berlin.de
Falls Sie selber nicht interessiert sind, aber die Ausschreibung an andere weiterleiten, wäre ich Ihnen dankbar.

Mit besten Grüßen,

Frank Havemann

Stellenausschreibung BibliothekarIn

Das Museum der Moderne in Salzburg sucht derzeit für eine befristete Vollzeitstelle nach AbsolventInnen der Bibliotheks- und Informationswissenschaft.

Bewerbungen werden bis Ende September entgegen genommen.

Hier gibt es alle Details als pdf.

Beschäftigte / Beschäftigter (Expertin / Experte E-Publishing) am Center für Digitale Systeme gesucht

Beschäftigte / Beschäftigter (Expertin / Experte E-Publishing)
befristet auf 2 Jahre
Entgeltgruppe 13 TV-L FU
Kennung: CeDiS_E-P-2016-02

Das Center für Digitale Systeme (CeDiS) ist das Kompetenzzentrum für E-Learning, E-Research und Multimedia der Freien Universität Berlin. CeDiS berät und unterstützt alle Einrichtungen und Mitglieder der Universität beim Einsatz digitaler Medien und Technologien in Lehre und Forschung. Die Arbeitsschwerpunkte umfassen dabei die Bereiche E-Learning, E-Research, Content Management, E-Publishing, E-Examinations, Web 2.0, AV-Medien sowie Design und Visualisierung. Bestandteile des Angebots sind u.a. die Beratung sowie die Konzeption und Implementierung von technologiegestützten Lehr- und Lernszenarien, webbasierten Publikationslösungen und digitalen Forschungsumgebungen. CeDiS bietet zudem Schulungen und Workshops zum Thema mediengestütztes Lehren und Lernen an.

Vollständige Stellenausschreibung online

Bewerbungsschluss ist der 08.08.2016

Beschäftigte/r i.d. IT-Organisation im Rahmen des DFG-Projektes “Fachinformationsdienst (FID) Sozial- und Kulturanthropologie” gesucht

ZE Universitätsbibliothek -
Beschäftigte/r i.d. IT-Organisation – E11TV-L HU (Drittmittelfinanzierung befristet für 10 Monate)

Aufgabengebiet: Mitarbeit im Rahmen des DFG-Projektes “Fachinformationsdienst (FID) Sozial- und Kulturanthropologie”: insb. Entwurf einer Authentifizierungslösung und deren Implementation für Nutzer/innen des FID auf der Basis von Primo; Mitarbeit bei der Erarbeitung des Konzeptes zur Neugestaltung des Web-Auftrittes des FID (www.evifa.de); Programmierung von Datenkonvertierungen zum Laden von bibliographischen Daten aus verschiedenen Online-Katalogen in Primo

Anforderungen: Abgeschlossenes (Fach)Hochschulstudium des Faches Informatik oder gleichwertige Kenntnisse und Erfahrungen; sehr gute Kenntnisse in einer prozeduralen Programmiersprache (Python, Java oder Perl) und aktuellen Web-Technologien; Kenntnisse über Module/Plugin-Entwicklung in Content-Management-Systemen (besonders Plone); Kenntnisse bibliothekarischer Datenaustauschformate ; Kommunikations- und Teamfähigkeit

Für Fragen steht Ihnen Herr Dr. Voß (mvoss@ub.hu-berlin.de, Tel. 030 / 2093 99 350) zur Verfügung.

Bewerbungen sind bis zum 08.08.2016 unter Angabe der Kennziffer DR/100/16 an die Humboldt- Universität zu Berlin, ZE Universitätsbibliothek, Verwaltung unter den Linden 6, 10099 Berlin zu richten.

Zur Sicherung der Gleichstellung sind Bewerbungen qualifizierter Frauen besonders willkommen. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht. Da keine Rücksendung von Unterlagen erfolgt, bitten wir, mit der Bewerbung ausschließlich Kopien vorzulegen.

Referatsleiter/in Zeitschriftenverwaltung in der Universitätsbibliothek Salzburg gesucht.

An der Universitätsbibliothek gelangt die Stelle eines/r Referatsleiters/in gemäß Angestelltengesetz, Verwendungsgruppe IIIb, des Kollektivvertrages für die Arbeitnehmer/innen der Universitäten zur Besetzung. Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt €2.219,70 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen erhöhen.

  • Vorgesehener Dienstantritt: ehestmöglich
  • Beschäftigungsdauer: unbefristet
  • Beschäftigungsausmaß in Wochenstunden: 40
  • Arbeitszeit: Montag bis Freitag

Detaillierte Stellenausschreibung (pdf)

Allgemeine Hinweise zu Stellenausschreibungen an der Universität Salzburg (pdf)

Freie Plätze für erwerbslose HochschulabsolventInnen: Kostenfreie, internationale ESF-Weiterbildungsmaßnahme inklusive finanziertem EU-Auslandspraktikum

Sehr geehrte Damen und Herren,

zweimal pro Jahr bietet die Grone Netzwerk Berlin GmbH -gemeinnützig- (vormals: EUROPANORAT GmbH) erwerbslosen HochschulabsolventInnen, und gern auch bereits exmatrikulierten StudentInnen in der Studienabschlussphase, denen es an Auslands- und/oder Praxiserfahrung sowie arbeitsmarktrelevanten Kompetenzen mangelt, die Möglichkeit, diese im Rahmen der kostenfreien (da durch Mittel des Europäischen Sozialfonds geförderten), internationalen Weiterbildungsmaßnahme „Mobil auf dem europäischen Arbeitsmarkt“ inklusive finanziertem EU-Auslandspraktikum nachzuholen.
Aufschluss über die genauen Voraussetzungen und Inhalte gibt der online abrufbare Flyer.

Der nächste Kurs startet am 04.10.2016. Es gibt noch freie Plätze. InteressentInnen melden sich bitte vorzugsweise per E-Mail und unter Angabe einer Rückrufnummer bei Frau Jennifer Schäfer (E-Mail: j.schaefer[at]grone.de, Tel. 030 34346999 / 0151 56708090).

Die Stiftung OPER IN BERLIN sucht für die Staatsoper Im Schiller Theater zum 01.September 2016 einen/eine Notenbibliothekar/in

Die Stiftung OPER IN BERLIN sucht für die Staatsoper Im Schiller Theater zum 01.September 2016

einen/eine Notenbibliothekar/in

Aufgaben:
- Betreuung des Notenbestandes der Bibliothek in enger Zusammenarbeit und Abstimmung mit der Dramaturgie sowie der Opern- und Orchesterdirektion
- notenbibliothekarische Serviceleistungen für alle Abteilungen des Hauses
- effektives Management der Bestellung und Ausleihe der für den Spielbetrieb und die Planungen notwendigen Notenmaterialien
- aktive organisatorische Steuerung und Mitarbeit bei der Noteneinrichtung für sämtliche Musiktheater- und Konzertaufführungen
- Pflege des Präsenzbestandes der Bibliothek (Bücher, Musikalien, Tonträger) und fortlaufende Sammlung der für das kulturelle Gedächtnis der Staatsoper Unter den Linden relevanten Materialien
- intensive Kontaktpflege zu Verlagen (vor allem hinsichtlich der Recherche und Beschaffung von Kauf- und Leihmaterialien) sowie zu Künstlern und Mitarbeitern

Anforderungen:
- nachgewiesene bibliothekarische Kompetenzen
- Erfahrungen im Umgang mit Notenmaterialien (Partituren, Klavierauszüge, Orchesterstimmen) sowie im Umgang mit gängigen Notenschreibprogrammen
- umfassende Repertoirekenntnisse in den Bereichen Musiktheater sowie Orchester- und Kammermusik
- organisatorische Fähigkeiten, Flexibilität, Belastbarkeit, Teamfähigkeit
- Einfühlungsvermögen in künstlerische Prozesse, Sensibilität und Souveränität im Umgang mit den Haus- und Gastkünstlern
- ausgeprägtes Interesse an der Geschichte der Staatsoper Unter den Linden
- sichere Kommunikation in deutscher und englischer Sprache

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des TV-L Stiftung Oper in Berlin (EG6).

Ihre schriftliche aussagefähige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte bis zum 30.06.2016 an die

Stiftung Oper in Berlin
Personalservice / Bewerbermanagement
Am Wriezener Bahnhof 1, 10243 Berlin
oder per Email an: bewerbung@oper-in-berlin.de

Achtung: in der Betreffzeile der E-Mail ausschließlich SOB-16-09 angeben!!!

Die Bewerbung von Frauen ist erwünscht. Anerkannte Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt und Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht. Eingereichte Unterlagen können nur zurückgesandt werden, wenn ein ausreichend frankierter Umschlag beigefügt wurde. Fahrtkosten können leider nicht erstattet werden.

Rückfragen an:

Stiftung Oper in Berlin Stiftungsdach
Frau Tanja Pauly
Am Wriezener Bahnhof 1
10243 Berlin
Telefonnummer: +49(30)246477-306
Faxnummer: +49(30)246477303
E-Mail: t.pauly@oper-in-berlin.de

Project Editor (w/m) bei De Gruyter im Lektorat Romanistik zur Elternzeitvertretung gesucht

Für das Lektorat Romanistik sucht der unabhängige Wissenschaftsverlag De Gruyter zum nächstmöglichen Termin in Vollzeit am Standort Berlin befristet im Rahmen einer Elternzeitvertretung bis voraussichtlich 30. Dezember 2017 einen Project Editor (w/m).
Alle Details zur Ausschreibung als pdf.

Dentons sucht einen Studentischen Mitarbeiter im Bibliotheks-Bereich (m/w) in Berlin

Dentons ist eine globale Wirtschaftskanzlei, die mit 6.900 Anwälten und Berufsträgern an mehr als 125 Standorten in über 50 Ländern präsent ist.
Zur Verstärkung des Teams im Berliner Büro sucht Dentos zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Studentischen Mitarbeiter im Bibliotheks-Bereich (m/w).
Die Arbeitszeit beträgt mindestens 15 Stunden pro Woche und kann, nach Absprache mit dem Bibliotheks-Team, größtenteils flexibel gestaltet werden.

Alle details zur Ausschreibung als pdf.

CILIP CONFERENCE 2016 – INFORMATION FOR STUDENTS

“Your Career” includes presentations and workshops introducing delegates to tools and providing them with practical advice, helping them with professional development and their approach to advocacy within the workplace and profession.

These presentations and workshops cover a variety of topics including developing leadership skills, demonstrating value and a chance to talk to those experienced in professional registration.

The CILIP Conference brings delegates from across the world and from a broad range of sectors and, as well as a fantastic networking opportunity, students will be inspired by the conference sessions they hear and take part in. Session speakers will be sharing their experiences on subjects as diverse as copyright, data stewardship, information literacy, public sector partnerships, information governance, privacy, social media, user engagement plus many many more. Organisations represented include Carnegie UK Trust, Morgan Stanley, Bodleian Libraries, Tinder Foundation, Royal Shakespeare Company and Ministry of Defence. The seaside town of Brighton is only 1 hour from London by train.

Students receive a reduced entry for the two day conference – £120+VAT (normally £340+VAT).

Check http://cilipconference.org.uk for all the programme information and registration form.

Opening for a full-time Information Resources Associate in Berlin

NERA Economic Consulting (www.nera.com) has an immediate opening for a full-time Information Resources Associate in their Berlin office.
Here you can find all the details in pdf-format.

Zwei studentische Hilfskräfte im WZB gesucht

Das Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung sucht für den Bereich Bibliothek und wissenschaftliche Information zum nächstmöglichen Termin für die Dauer von 12 Monaten mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von jeweils bis zu 19,5 Stunden zwei studentische Hilfskräfte.

Ende der Bewerbungsfrist ist der 31.05.2016

Alle weiteren Details gibt es online als pdf.

Viele Grüße.

Claus

Stellenangebot Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der Staatsbibliothek zu Berlin

In der Abteilung Informations- und Datenmanagement (IDM) der Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz ist im Rahmen des von der DFG geförderten Projektes “CrossAsia: Fachinformationsdienst Asien” zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines wissenschaftlichen Mitarbeiterin / wissenschaftlichen Mitarbeiters befristet für die Dauer von 36 Monaten zu besetzen.

Kennziffer: SBB-IDM-4-2016

Weitere Informationen sind unter folgendem Link zu finden:

http://sbb.berlin/zm3wj0

Viele Grüße.

Claus Wehder

Stellenangebot IT-Projektmitarbeiterin / IT-Projektmitarbeiter bei der Staatsbibliothek zu Berlin

In der Abteilung Informations- und Datenmanagement (IDM) der Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz ist im Rahmen des von der DFG geförderten Projektes “CrossAsia: Fachinformationsdienst Asien” zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines IT-Projektmitarbeiterin / IT-Projektmitarbeiter befristet für die Dauer von 24 Monaten zu besetzen.

Kennziffer: SBB-IDM-3-2016

Weitere Informationen sind unter folgendem Link zu finden:
http://sbb.berlin/4diq2n

Nebenberufliche Professur im Bereich Digital Humanities an der Fachhochschule Potsdam

An der Fachhochschule Potsdam ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine nebenberufliche Professur im Bereich Digital Humanities zu besetzen.

Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 11.03.2016

Nähere Angaben finden sich unter:

http://www.fh-potsdam.de/fileadmin/zentrale/dokumente/stellenausschreibungen/20160311_Digital.Humanities.14_2016.lang.pdf

M. Gallwas: Informationsmanagement bei “Die drei Fragezeichen” – Vortrag & Diskussion mit ???-Autor André Marx

Informationen, Informationsaustausch und die dazugehörige Infrastruktur sind das wichtigste Gut der drei Fragezeichen, um Fälle aller Art zu lösen. Insbesondere Bob Andrews wühlte sich 1964 durch Zettelkataloge und durchstöbert heute das Internet. Wie wird die Weiterentwicklung der Informationstechnik bei den drei Fragezeichen reflektiert, wie funktioniert ihr Informationsmanagement?

Dieser Fragestellung hat sich Mechthild Gallwas aus informationswissenschaftlicher Perspektive genähert. In einem 45-minütigem Vortrag wird sie ihre Analysen der zwischen 1964 und 2015 erschienenen 181 Bände darstellen. Im Anschluss findet eine offene Diskussions- und Fragerunde mit Gallwas und drei-???-Autor André Marx statt. Marx hat seit 1997 um die 30 Bücher bei den drei Fragezeichen veröffentlicht, darunter Toteninsel (100) und Feuermond (150).

M. Gallwas: Informationsmanagement bei “Die drei Fragezeichen”
Vortrag & Diskussion mit ???-Autor André Marx

26. Januar, 18 Uhr st.
Einlass ab 17:45 Uhr
Raum 207
Dorotheenstraße 26, 10117 Berlin
Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft
www.ibi.hu-berlin.de/bbk
Eine Veranstaltung des Berliner Bibliothekswissenschaftlichen Kolloquiums.

Elternzeitvertretung in Vollzeit in der Zentralbibliothek des Leibniz-Zentrums für Agrarlandschaftsforschung

Die Zentralbibliothek des Leibniz-Zentrums für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e.V. sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Elternzeitvertretung. Die Vollzeitstelle ist voraussichtlich bis zum 15.05.2017 befristet.

Näheres zu den Aufgaben befindet sich in der Stellenausschreibung:
http://www.zalf.de/de/oeffentlich/stellen/Documents/Techniker/61_2015ZB.pdf

Die Stelle ist bis einschließlich 31.01.2016 ausgeschrieben.
Bewerbungen werden bitte mit den üblichen Unterlagen, insbesondere Lebenslauf, Qualifikationsnachweisen und Zeugnissen, ausschließlich per E-Mail an bewerbungen@zalf.de, unter Angabe der Kennziffer 61/2015, gesendet (Weiteres siehe Stellenausschreibung).

WissenschaftlicheR MitarbeiterIn an der Fachhochschule Potsdam gesucht.

Die Stelle ist innerhalb des EU Forschungsprojekts „PARTHENOS“ (Pooling Activities, Resources and Tools for Heritage E-research Networking, Optimization and Synergies, http://www.parthenos-project.eu/) zu besetzen und mit 30 std./Woche bis April 2019 befristet.

Alle detaillierten Infos zur Stelle gibt es hier.

Bewerbungsschluss ist der 08.01.2016

Ausschreibung einer W2 – Professur “Information Processing and Analytics”

W2 – Professur “Information Processing and Analytics”

zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen.

Erwartet werden herausragende Forschungsarbeiten in grundlagenorientierten (Theoriebildung) und / oder angewandten Themen der Informationswissenschaft, insbesondere Ansätze der computergestützten Aufbereitung, Analyse und Verarbeitung großer Datenmengen und deren Einfluss auf Informations- und Wissensprozesse. Die Professur wird die Lehr- und Forschungsgebiete (insbes. Information Behavior, Information Retrieval) am Institut ergänzen und bereichern.

Die Stelleninhaberin / der Stelleninhaber soll Forschung in einem oder mehreren der folgenden Bereiche betreiben: Data Science, Data Analytics (auch domänenspezifische Ansätze wie Cultural Analytics oder Scientometrie), Data Mining, Big Data, Linked Data, Knowledge Representation, Datenarchitekturen (auch Metadatenmodellierung), Datenbanken und Data Stores sowie verwandte Gebiete.

Neben selbständiger wissenschaftlicher Forschung und Lehre gehören die Einwerbung von Drittmittelprojekten sowie die Betreuung von Abschluss- und Promotionsarbeiten am Institut und im entsprechenden Forschungsfeld zum Aufgabenspektrum der Stelle.

Alle Details zur Ausschreibung und Bewerbung finden Sie hier.

Ende des Bewerbungszeitraums ist der 4.12.2015.

Vollzeitanstellung im Informationsmanagement (befristet)

Biotronik bietet für das Jahr 2016 eine Vollzeitstelle im Informationsmanagement an. Die Stelle ist befristet zum 31.12.2016

Hier die Aufgabenbereiche:

  • Administration und Betreuung eines Content Management Systems (CMS) zum Qualitätsmanagement
  • Publizierung von inhaltlichen Änderungen des CMS in Office-Anwendungen
  • Prozessmodellierungen in Business Process Model and Notation (BPMN) gemäß gesetzlicher und betrieblicher Anforderunge
Und das vom Arbeitgeber gewünschte Profil:
  • Abgeschlossene Fachschulausbildung zum Staatlich Geprüften Betriebswirt – Informationsverarbeitung oder einer vergleichbaren Fachrichtung
  • Erfahrungen im Umgang mit XML/XSLT
  • Kenntnisse im Umgang mit WordML
  • Sicherer Umgang mit MS Word
  • Gute Englischkenntnisse
Die vollständige Ausschreibung gibt es hier als pdf.
Bewerbungen sind über das Online-Portal von Biotronik möglich, Fragen können per Mail an Frau Saß (<janine.sass@biotronik.com>) gerichtet werden.