Willkommen und Abschied, mit Festschrift und Party

Willkommen und Abschied hieß (und momentan heißt es das noch) es heute Abend in der Berliner Dorotheenstraße. Mit einem Hauch Melancholie wurde Professor Walther Umstätter offiziell in seinen neuen Lebensabschnitt als Emeritus und/oder Altlandsberger Pensionär geleitet. Mit großer Hoffnung und Morgenluft wurde daneben der neue W3-Professor und gleichzeitig frisch gewählte geschäftsführende Direktor des Instituts, Michael Seadle, begrüßt. Allerdings wird der große Begrüßungswurf wohl noch bis zur Antrittsvorlesung auf sich warten lassen, immerhin konnte die Fachschaft dem Bibliotheksexperten aus Michigan eine Schultüte und eine Uhr, die unendlich Zeit verspricht in die Hand gedrückt werden.

 

Im Mittelpunkt stand dagegen eindeutig Professor Umstätter und zum Abschied bekam er von der Fachschaft eine schöne Küchenschürze mit Möhrenmotiv und von der Bibliotheks- und Bibliothekswissenschaftswelt das Großartigste, was einem Professor in seinem akademischen Leben zustoßen kann: eine eigene Festschrift.

 

Dabei ist der Publikationsmodus des Bandes ordentlich auf der Höhe der Zeit, denn parallel zur Buchhandelsausgabe bei Bock+Herchen zum wahrlich günstigen Preis von 27,50 EURO gibt es parallel eine Open-Access-Ausgabe auf dem edoc-Server der Humboldt-Universität, die ab sofort abrufbar ist: Vom Wandel der Wissensorganisation im Informationszeitalter – Festschrift für Walther Umstätter zum 65. Geburtstag. Professor Umstätter konnte gar nicht glauben, dass sich so ein Verfahren für den Verlag tatsächlich wünscht dem Unterfangen aber alles Gute und forderte explizit zum Erwerb des Buches auf, “damit sich Open Access auch durchsetzt.”

Der Neue, Michael Seadle (links) und sein Vorgänger Walther Umstätter, heute Abend im Raum 121 des Instituts.
 

4 Responses to “Willkommen und Abschied, mit Festschrift und Party”


  1. [...] Heute wurde Prof. Umstätter am Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft der Humboldt Universität verabschiedet mit einer großen Feier, bei der gleichzeitig der neue Kollege Michael Seadle gebührend begrüßt wurde. Während der scheidende (ganz links im Bidl) eine Festschrift überreicht bekam – in Open Access Form und in Papier (!), erhielt der Neue eine Schultüte (Bild) von den Studenten überreicht (mit unendlicher Uhr). Ansonsten gab ein leckeres Büffet, einen schön gemachten Film über das Institut und viele nette Gäste aus nah und fern. Die Studenten zeigten wieder einmal viel Engagement, Klasse! vgl. natürlich auch: IB Weblog – Ben Kaden war doch schneller – aber ich musste erst nach Potsdam fahren. [...]

  2. Welcome and Goodbye in IB

    heute sind wir als LIS Studenten aus FHP herzlich eingeladen der Abschied von Herr Prof.Umstätter und gleichzeitig auch Semesteranfangsparty teilzunehmen.
    es ist jedes mal eine Freunde mit den Studenten aus der IB HU zusammen zu treffen. Wir haben s…

  3. Festschrift Umstätter: Das Open Access Experiment

    Gestern auf der akademischen Verabschiedung von Prof. Dr. Walther Umstätter wurde ihm seine Festschrift “Vom Wandel der Wissensorganisation im Informationszeitalter”
    von Petra Hauke übergeben. Die Festschrift ist im Rahmen des Projekt &#8…

  4. Festschrift fr Walther Umsttter

    Via IB Weblog: “Vom Wandel der Wissensorganisation im Informationszeitalter Festschrift fr Walther Umsttter zum 65. Geburtstag” ist Walter Umsttter berreicht worden. Die SChrift ist offen zugnglich, aber der Gefeierte fordert ausdrcklich auch…

Leave a Reply

You must login to post a comment.